Grundschule Sandweier
Jahresrückblick 2017

Neben dem schulischen Alltag war das abgelaufene Jahr an der Schule auch von zahlreichen Aktivitäten der einzelnen Klassen geprägt.
Zum Ausklang des Jahres 2016 stand der Theaterbesuch beim Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater" auf dem Programm, 2017 fährt die Schule zu Pippi Langstrumpf. Beim vom Theater Baden-Baden ausgeschriebenen Malwettbewerb zu diesem Theaterstück gehörte Marijana Dabic (Klasse 3a) zu den Preisträgern.
Im Rahmen des neuen Lesekonzepts an der Schule fand eine Autorenlesung statt, bei der der Kinderbuchautor TINO seine Werke vorstellte.
Für alle Klassen kam das France Mobil in den Französischunterricht.
Gemeinsam traf sich die ganze Schule im März zu einem gesunden Frühstück, das von den einzelnen Klassen zubereitet wurde.
Der Schulchor, der sich auch an der Sandweierer Senioren-Weihnachtsfeier beteiligte, eröffnete unter Leitung von Silvia Vogt das Erdäpflerfest. Mit dem von der zweiten Klasse aufgeführten "Grüffelo" wurden im September 30 neue Erstklässler begrüßt. Zahlreiche Ausflüge und Lerngänge führten die Schülerinnen und Schüler an interessante Plätze außerhalb des Schulhauses, so besuchten die Drittklässler die Hans-Thoma-Ausstellung im Museum LA 8, Highlight für die Viertklässler war der Landschulheimaufenthalt in Ortenberg. Zum jährlichen Programm gehört auch der von den Eltern der dritten Klassen veranstaltete Flohmarkt mit einem großen Warenangebot für Kinderbekleidung.

Zahlen und Fakten
Im Spätjahr 2017 befanden sich 113 Schülerinnen und Schüler in 6 Klassen an der Schule. Die Klassen 2 und 4 sind derzeit einzügig.
Die durchschnittliche Klassengröße beträgt damit 19 Schülerinnen und Schüler mit einer Schwankungsbreite von 15 bis 26 Schüler.
Unsere Schüler werden von 10 Lehrerinnen und Lehrern (Voll- und Teilzeitlehrkräfte) unterrichtet. Hinzu kommt noch Frau Schrade-Wittchen, die die evangelischen Kinder in Religion unterrichtet.

Besetzung der schulischen Gremien
Am 26.10.17 fand die konstituierende Sitzung des Elternbeirats für das Schuljahr 2017/18 statt. Dabei wurde wie folgt gewählt:
Vorsitzende: Christine Sterk
Stellvertreterin: Tanja Wittmann
Schriftführerin: Stefanie Jurincic
Tanja Gantner, Claudia Wehnert-Ell und Henry Krause wurden als Vertreter in die Schulkonferenz gewählt. Als Ersatzvertreter für dieses Gremium wurden Tanja Wittmann, Marta Coletta und Stefanie Jurincic bestimmt. Christine Sterk ist als Elternbeiratsvorsitzende ebenfalls Mitglied der Schulkonferenz.
Das Kollegium wird in der Schulkonferenz von Sylvia Vogt, Josef Wettstein und Katharina Ziehensack repräsentiert. Ersatzvertreter sind hier Corinna Nölting, Andrea Wittke und Marion Ziegler.

Veränderungen im Kollegium und Schule
Bedingt durch Mutterschutz und Elternzeit von Frau Geier war die Schule zu Beginn des Jahres ohne Religionslehrer für katholische Religion. Dankenswerterweise hat Christoph Müller diese Aufgabe bis zum Ende des Schuljahres 2016/17 übernommen.
Zum Beginn des aktuellen Schuljahres wurde Marion Ziegler an unsere Schule versetzt, die u.a.katholische Religion unterrichtet. Ebenfalls neu an der Schule sind Katharina Ziehensack, die als Klassenlehrerin der Klasse 3b eingesetzt wird und in einigen Klassen für den Bereich Französisch zuständig ist, sowie Nicole Schülbe-Gradito, die auch anderen Schulen als Krankheitsreserve zur Verfügung steht.
Bereits im Februar hat Alexandra Kremer ihren Dienst als Lehramtsanwärterin an der Schule aufgenommen.
Einen Wechsel gab es im Schulsekretariat. Andrea Heck hat die Schule in Richtung Stadtbibliothek verlassen. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an sie für die jahrelange, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Schulleitung und Kollegium. Für Frau Heck betreut jetzt Susanne Haas die Sekretariatsaufgaben.
Die Kernzeit und die Flexible Nachmittagsbetreuung sowie die HSL-Fördergruppen werden weiterhin von Dagmar Schulz betreut. Ihre langjährige Wegbegleiterin Eva Egloff hat sich zum Ende des letzten Schuljahres in den Ruhestand verabschiedet . Ihre Nachfolge hat Renate Seiler angetreten.

BaBaLu
Auch im zurückliegenden Jahr nahm die Schule wieder an dem von der Stadt Baden-Baden unterstützten Förderprojekt BaBaLu teil, bei dem durch Marie-Luise Böhler einigen Kindern eine zusätzliche, intensive Förderung im Bereich Sprache erteilt wird.
Die von Andrea Heck betreute Kräuter-AG feierte gemeinsam mit Gästen im Heimatmuseum den Tag des Schulgartens. Bei zwei Verkaufsaktionen am Cap-Markt wurde von den angehenden Kräuterspezialisten wieder ein buntes Angebot an Marmeladen, Sirups und Geschenken zusammengestellt und verkauft. Daneben fanden natürlich die regelmäßigen Treffen im Heimatmuseum statt, wo unter fachkundiger Anleitung von Frau Heck die Kräuterbeete gepflegt und zahlreiche leckere Sachen auf Kräuterbasis hergestellt wurden.

Schulsportlicher Jahresrückblick 2017
Am Handballturnier der Grundschulen im März in der Rheintalhalle, das unter Mithilfe von unseren Viertklässlern ausgerichtet wurde, nahmen eine Jungen- und eine Mädchenmannschaft teil.
Bei den Grundschul-Stadtmeisterschaften im Fußball, die der FC Lichtental ins Leben gerufen hat, belegten unsere Jungs, betreut von Herrn Hironimus, den zweiten Platz.
Alle Viertklässler starteten in zwei Mannschaften bei der Leichtathletik-Talentiade im Aumattstadion. Dabei gab es einen überraschenden Sieg für die Grundschule Sandweier, über den sich alle Beteiligten riesig gefreut haben. Alexandra Rotariu und Sarah Berkouk qualifizierten sich dabei für den Endkampf mit dem Team Baden-Baden.
Bei den Bundesjugendspielen in der Leichtathletik im Aumattstadion konnten viele Ehren- und Siegerurkunden verteilt werden. Die Punktbesten waren Sarah Berkouk (Klasse 4) sowie Liam Bräun (Klasse 3).
Die Kinder der ersten Klassen beteiligten sich auch in diesem Jahr wieder an "Toben macht schlau". Für die Viertklässler stand neben dem "normalen" Sportunterricht auch der Besuch der Eisbahn auf dem Jahresprogramm.

Dank
Unser Dank gilt allen, die in diesem Jahr die Arbeit der Schule begleitet haben.
Zunächst natürlich den Eltern mit dem Elternbeirat, den kooperierenden Vereinen, den Kindergärten Louise Scheppler und St. Walburga, unserem Ortsvorsteher sowie der Ortsverwaltung und allen, die uns Jahr hilfreich und unterstützend zur Seite standen.
Ein ganz großes Dankeschön geht auch an den Förderverein, mit seinem Vorsitzenden Herrn Florian Gantner und der weiteren Vorstandschaft und den Mitgliedern besonders für die finanzielle Unterstützung der Autorenlesung und beim Theaterbesuch der ganzen Schule beim Weihnachtsmärchen des Theaters Baden-Baden.
Danke auch an Wolfgang Peter, der zusammen mit Josef Wettstein die Internetpräsenz der Schule betreut.

Danke!

Presseartikel 2017

Leichtathletik und Fußball in der Grundschule
Grundschule hat eine Kräuter-AG eingerichte
Der Schulgarten der Grundschule Sandweier öffnet seine Türen für die Öffentlichkeit
Grundschüler kreieren ein Kräuter-Menü

Inhalt | Aktuell | Schule | Leitung | Kollegium | Gremien
Schüler | Angebote | Termine | Kernzeitenbetreuung | Schulpartnerschaft | Hilfe
Förderverein | Sandweier | Schulen BB | Links | Gästebuch