Grund- und Hauptschule Sandweier / Grundschule Sandweier
Jahresrückblick 2012

Zahlen und Fakten
Im Spätjahr 2012 befanden sich an unserer Schule, nunmehr reine Grundschule, 120 Schülerinnen und Schüler in 7 Klassen; Klasse 4 nur einzügig.
Die durchschnittliche Klassengröße beträgt damit gut 17 Schülerinnen und Schüler. Der Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund, der erstmals auch in der amtlichen Schulstatistik erfasst wurde, beträgt 16,6 %.
65,8 % der Grundschulkinder nehmen am katholischen Religionsunterricht teil;
28,3 % am evangelischen.
6,9 % erhalten keinen Religionsunterricht im Rahmen der Schule.
Unsere Schüler wurden von 9 Lehrerinnen und Lehrern (Voll- und Teilzeitlehrkräfte) unterrichtet. Unter diesen befand sich eine Lehramtsanwärterin.

Schulsituation und Kollegium
Nachdem im Sommer die letzte verbliebene Hauptschulklasse nach erfolgreicher Abschlussprüfung entlassen worden war, wurde die Umwandlung der Grund- und Hauptschule Sandweier mit Werkrealschule in eine reine Grundschule zum Abschluss gebracht.

Das hatte nochmals Konsequenzen für das Lehrerkollegium: Herr Roland Kühn wechselt nach 29 Jahren nun endgültig an die Theodor-Heuss-Werkrealschule. Frau Angela Hagel wechselt an die Haupt- und Realschule Iffezheim. Ebenfalls verließen die Schule Frau Julia Maier-Iwanow, Frau Melanie Mäurer und Frau Janina Wagner, die ihr Referendariat erfolgreich abgeschlossen hat.

Auch unsere Berufseinstiegsbegleiterin, Frau Ines Hansen, wechselte an die Theodor-Heuss-Werkrealschule.

Neu hinzugekommen im Februar 2012 ist die Lehramtsanwärterin Frau Alexandra Schwab.

Seit Oktober beteiligt sich die Schule am sogenannten Schulfruchtprogramm der Landesregierung „Fruchtig fit – wir machen mit!“. Im Rahmen dieser Aktion werden den Schülern kostenlos Äpfel aus biologisch kontrolliertem Anbau als Pausensnack angeboten. Bisher wurde dieses Angebot rege in Anspruch genommen.

Im November erhielt unsere Schule aufgrund einer Initiative von Frau Fierhauser-Merkel das Zertifikat „Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“ (GSB). Dies werden wir zu Beginn des neuen Jahres mit einem Sporttag der ganzen Schule würdigen.

In diesem Zusammenhang war es sehr zu begrüßen, dass nach dem Umzug der Grundschulkinder in die Gebäude beim Westring 1 nun durch die Bemühungen des Ortschaftsrates auch die Spielgeräte folgten. So werden die Pausenzeiten um weitere Bewegungsangebote bereichert.

Ebenfalls im November wurde die Arbeit der Schule durch ein externes Expertenteam bewertet (Fremdevaluation). Alle am Schulleben beteiligten Gruppen wurden bei dieser Auswertung mit einbezogen. Die Ergebnisse werden nach der internen Bekanntgabe im Januar Grundlage der Weiterentwicklung unserer schulischen Arbeit sein.

Neben den Schülern der Grundschule werden nun noch zwei Außenklassen (6. und 7.) der Theodor-Heuss-Werkrealschule im alten Schulgebäude in Sandweier unterrichtet.

 
Besetzung der schulischen Gremien
Am 18.10.12 fand die konstituierende Sitzung des Elternbeirats für das Schuljahr 2012-13 statt. Nach den Berichten der bisherigen Vorsitzenden Frau Tanja Koren und der stellvertretenden Schulleiterin Frau Fierhauser-Merkel wurden die Wahlen durchgeführt. Dabei wurde wie folgt gewählt:
Vorsitzende: Frau Tanja Koren
Stellvertreterin: Frau Alexandra Ratzel
Schriftführerin: Frau Bettina Stengel
Frau Koren und Frau Ratzel wurden neben Frau Nicole Hironimus und Frau Kirsten Lauer auch als Vertreter in die Schulkonferenz gewählt. Als Ersatzvertreter für dieses Gremium wurden Frau Nicole Müller, Frau Martina Bader und Frau Tina Merkle bestimmt.
Das Kollegium wird in der Schulkonferenz von Frau Ayse Sarikoc, Frau Martina Riehl, Frau Karin Fierhauser-Merkel und Frau Corinna Nölting repräsentiert.

Baden-Badener Lernunterstützung (BaBaLu)
Nach der erfolgreichen Teilnahme bei der Bewerbung um Mittel aus dem Topf der Baden-Badener-Lernunterstützung (BaBaLu) erhalten nun bis zu 25 Kinder eine zusätzliche Förderung. Schwerpunkte sind hier die Unterstützung bei der Erledigung der Hausaufgabe, Sprachförderung und damit verbunden die Integration der Kinder mit Migrationshintergrund.
Die BaBaLu-Maßnahmen, in die die Hausaufgaben-, Sprach und Lernhilfe (HSL) integriert wurde, ergänzt die flexible Nachmittagsbetreuung, ist aber für alle Kinder, bei denen die Lehrkräfte einen Bedarf sehen, offen und kostenlos.

Schulsportlicher Jahresrückblick 2011
Auch im vergangenen Jahr hat die Grundschule mit mehreren Mannschaften am Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia teilgenommen.

So durfte das Fußball-Mädchenteam nach einem zweiten Platz beim Kreiswettbewerb zum Regierungsbezirksfinale nach Kirrlach fahren, wo bei einem großen Fußballtag auch Weltmeister Guido Buchwald zu Gast war und mit den begeisterten Kindern das Aufwärmprogramm übernommen hatte.

Die Jungs waren beim Kreiswettbewerb in der Sporthalle in Niederbühl vertreten.
Zwei Mannschaften starteten beim Gerätturnen in Iffezheim, wo die Jungenmannschaft einen guten vierten Platz belegen konnte.

Einer der Höhepunkte war die Teilnahme am Handballturnier der Grundschulen in der Rheintalhalle, das unter Federführung von Sportlehrer Arnold Manz und dem „Bufdi“ (Bundesfreiwilligendienst) Julian Bissinger ausgetragen wurde. In diesem Jahr waren so viele Mannschaften zu Gast, dass das Turnier auf zwei Tage ausgedehnt wurde. Unsere Mädels waren ganz besonders erfolgreich. Letztmals konnte das Turnier von den Neuntklässlern der GHS Sandweier begleitet werden, die als Turnierleitung und Schiedsrichter eingesetzt waren und die Spieler und Betreuer mit Kuchen und Getränken versorgten.

Die Erstklässler nahmen am „Toben macht schlau“ -Programm der Sportstiftung Henn teil.

In der Schulturnhalle fanden für die Dritt- und Viertklässler die Bundesjugendspiele im Gerätturnen statt.

Im Aumattstadion wurden im Juli die Sommer-Bundesjugendspiele ausgetragen. Dabei gab es zahlreiche Urkunden. Als „Schulsieger“ wurden Lukas Albert und Anastastija Cvijanovic gekürt.

Neben dem „normalen“ Sportunterricht gab es für die Viertklässler noch zusätzliche Sporttage auf der Eisbahn und dem Tennisplatz. Ebenso nahmen einige Schüler als Schulteam beim Mercedes Benz-Lauf in Rastatt und beim Heel-Lauf in Baden-Baden teil.

Dank
Herzlich danken möchte ich wie immer allen, die auch in diesem Jahr die Arbeit der Schule fördernd begleitet haben. Herzlich danke ich den Eltern mit dem Elternbeirat, den kooperierenden Vereinen, unserem Ortsvorsteher sowie der Ortsverwaltung und allen, die uns auch in diesem Jahr hilfreich und unterstützend zur Seite standen.

Danken möchte ich an dieser Stelle erneut auch der Firma Louis, Haus-Garten-Betreuung, insbesondere natürlich Herrn Louis, der unseren schönen Blumenwall im Bereich der Grundschule pflegt. Danken möchte ich auch der Firma Eichelberger Transporte, für die Bereitstellung des Preises des örtlichen Handwerks, der in diesem Jahr dem Schüler Luca Heiser durch Herrn Karl-Heinz Raster übergeben wurde.

Wie immer gilt mein ganz besonderer Dank dem Förderverein und seinem bisherigen Vorsitzenden Herrn Karl-Heinz Raster sowie seinem Nachfolger Herrn Florian Gantner ebenso wie der weiteren Vorstandschaft und den Mitgliedern.

Herrn Karl-Heinz Raster und seiner Frau Silvia Raster danke ich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für ihr großes, vieljähriges Engagement für unsere Schule. Sie haben durch ihren Einsatz beim Förderverein wesentlich dazu beigetragen, dass die Schule sowohl materiell wie auch ideell wertvolle Unterstützung und Bereicherung erfahren hat. Ich kann nur hoffen, dass die Freude über das Gelungene und die vielen guten Rückmeldungen aus der Schüler- und Elternschaft den großen Aufwand an Zeit und Arbeit wenigstens ein Stück weit entgolten haben.

Ich danke für den engagierten Einsatz zusammen mit dem Elternbeirat beim gelungenen Schulfest. Besonders möchte ich hier auch Frau Tanja Koren für ihren Einsatz als Elternbeiratsvorsitzende danken. Herzlichen Dank nochmals allen Unterstützern und Helfern!

Erneut stiftete der Förderverein einen Preis für besonderes schulisches Engagement, der in diesem Jahr aus der Hand von Herrn Karl-Heinz Raster an die Schülerin Martha Jakubowski aus Klasse 9 ging. Auch organisierte der Förderverein zusammen mit dem Elternbeirat erneut eine einwöchige Ferienbetreuung an Ostern und eine vierzehntägige Ferienbetreuung in den Sommerferien. Hier beteiligten sich auch wieder viele unserer örtliche Vereine und Institutionen mit attraktiven Angeboten für die Kinder. Ein herzliches Dankeschön auch an dieser Stelle.

Die erstmals angebotene einwöchige Ferienbetreuung in den Osterferien fand entgegen den vorherigen Bekundungen nicht so großen Widerhall; möglicherweise wird sie daher künftig nicht mehr angeboten.

Zum Schluss möchte ich erneut Wolfgang Peter danken; er betreut zusammen mit Josef Wettstein seit dem Start 2001 die Internetpräsenz der Schule. Beide sorgen mit der liebevoll gepflegten Homepage für eine hervorragende Präsentation der Schule. Die Besucher der Website
www.schule-sandweier.de können diese als Zugangsportal für alle schulischen Themen nutzen, da die Seite viele nützliche Informationen und Links bietet.

Heinz Kappenberger, Rektor

Presseartikel 2012

Rekord: 45 Jungen- und Mädchenteams beteiligen sich beim Handballturnier Sandweier
Sport-Monate für die Grundschüler 2012
Verabschiedung der Klasse 9 (BT)
Verabschiedung der Klasse 9 (BNN)
Die Fußball-Mädchen-Mannschaft hat sich als 2. des Kreisturniers für das RP-Finale qualifiziert
Die SchülerInnen 2011/2012
Die LehrerInnen 2011/2012

Inhalt | Aktuell | Schule | Leitung | Kollegium | Schüler
Gremien | Termine | Förderverein | Sandweier | Archiv | Impressum | Datenschutz