Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule Sandweier
Jahresrückblick 2010

Zahlen und Fakten

Im Spätjahr 2010 befanden sich an unserer Schule 227 Schülerinnen und Schüler. In 7 Grundschulklassen waren dies 127 und in 5 Hauptschulklassen wieder genau 100 Schüler. Die durchschnittlichen Klassengrößen bleiben nahezu unverändert. Sie betrug in der Grundschule 18 Schüler und in der Hauptschule 20 Schüler je Klasse.

Der Anteil von Kindern ausländischer Herkunft beträgt 18,5 %; der Anteil von Kindern ausgesiedelter Eltern beträgt 3,9 %.

53,3 % der Kinder nehmen am katholischen Religionsunterricht teil; 19,8 % am evangelischen.

26,8% erhalten keinen Religionsunterricht im Rahmen der Schule.

Unsere Schüler wurden von 20 Lehrerinnen und Lehrern (Voll- und Teilzeitlehrkräfte) unterrichtet. Unter diesen befanden sich eine kirchliche Lehrkraft und zwei Lehramtsanwärterinnen.


Änderungen im Kollegium

Ende des vergangenen Schuljahres wechselte Herr Harro Häfele in den Ruhestand; Frau Gudrun Njie wechselte an die Gustav-Heinemann-Schule in Rastatt. Frau Katharina Huber wurde zur Konrektorin an die Klosterschule Lichtental bestellt. Frau Pfarrerin Ulrike Trautz wechselt die Pfarrstelle und erteilt daher keinen Religionsunterricht mehr in Sandweier. Auch Frau Claudia Kümmerle verlässt die Schule, um eine neue Aufgabe zu übernehmen. Die Lehramtsanwärterinnen Frau Antje Krahn und Herr Dimitri Ridenger haben ihre Ausbildung erfolgreich beendet und verließen ebenfalls das Kollegium.

Neu in das Kollegium aufgenommen wurden Frau Svenja Kiehl, Frau Ellen Krämer, Frau Annette Labalette, Frau Julia Maier-Iwanow und Frau Ayse Sarikoc.

Die Lehramtsanwärterinnen Frau Stefanie Föll und Frau Patrizia Groß setzen ihre Ausbildung im Rahmen des Referendariats an unserer Schule fort.

Besetzung der schulischen Gremien

Am 10.11.10 fand die konstituierende Sitzung des Elternbeirats für das Schuljahr 2010-11 statt. Nach den Berichten der bisherigen Vorsitzenden Frau Ulrike Claus und des Schulleiters wurden die Wahlen durchgeführt. Dabei wurde wie folgt gewählt:

Vorsitzende: Frau Tanja Koren
Stellvertreterin: Frau Alexandra Ratzel
Schriftführerin: Frau Monika Keppler

Sie wurden auch als Vertreter in die Schulkonferenz gewählt. Als Ersatzvertreter für dieses Gremium wurden Frau Danielle Lang, Frau Karin Meier, Frau Heidrun Pfeffinger bestimmt.

Der Schülerrat der Schülermitverantwortung (SMV) wählte als Verbindungslehrerin erneut Frau Karin Peter und als Schülersprecherin Martha Jakubowski Kl. 8 und Lisa Lang, Kl. 9 als Stellvertreterin. Die Interessen der Schüler werden in der Schulkonferenz von Martha Jakubowski Kl. 8, Niklas Ullrich Kl. 9 und Nick Kurakow Kl. 7 vertreten.

Das Kollegium wird in der Schulkonferenz von Roland Kühn, Annette Kräuter, Angela Hagel, Ayse Sarikoc, Karin Fierhauser-Merkel und Karin Peter repräsentiert.

Am 17.5.2010 wurden im Gemeinderat der Stadt Baden-Baden wichtige Beschlüsse gefasst, die die Zukunft unserer Schule maßgeblich beeinflussen.

Ab dem Schuljahr 2011-2012 wird aus der Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule Sandweier die weiterhin selbstständige Grundschule Sandweier. Der bisherige Hauptschulzug wird beendet und durch einen Werkrealschulzug in Sandweier für die Klassen 5 bis 7 als Außenklassen der Theodor-Heuss-Werkrealschule (Weststadt) ersetzt. Diese Außenklassen sind rechtlich und organisatorisch der Schulleitung der Theodor-Heuss-Schule zugeordnet. Die Schüler der 8., 9. und 10. Klasse werden künftig direkt in der Theodor-Heuss-Schule unterrichtet.

Die aktuelle Klasse 8 wird ausnahmsweise auch das 9. Schuljahr unter der örtlichen Schulleitung in Sandweier abschließen können.

Danach endet die Ära der Hauptschule in Sandweier endgültig.
(Stand der Sachlage zum 19.11.2010)

Schulsportlicher Jahresrückblick 2008

Auch wenn die Tage der der eigenständigen Grund- und Hauptschule Sandweier inzwischen gezählt scheinen… im vergangenen Jahr konnte die Schule einmal mehr mit herausragenden schulischen Aktivitäten unter Beweis stellen, dass das sportliche Profil, das man sich immer selbst auferlegt hat, auch mit den Schülern/innen gelebt wurde!

Wintersporttag
Spontan, nutzte man im vergangenen Januar die gute Winter-Wetterlage um mit den Hauptschülern an die Schwarzwald-Hochstraße auszuschwärmen. Bei herrlichem Sonnenschein rutschte man am Seibelseckle mit allerlei selbst gebauten Rutschgeräten, Schlitten, oder Reifen zu Tal. Der andere Teil der Schüler/innen verbrachte den Tag auf der Eislaufbahn am Wiedenfelsen.

Schwimmsporttag
Die Klassen 3-9 nutzten die Möglichkeiten einmal ein Schwimmbecken samt Freibad in Steinbach einen Vormittag für sich zu haben. Wenn schon über das gesamte Schuljahr kein Schwimmunterricht für die Hauptschüler möglich ist, dann wollen die Sportverantwortlichen der Schule wenigsten an diesem Tag die Schwimmfähigkeiten der Schüler testen, bzw. die Leistungen für das Sportabzeichen abnehmen. Bei allerlei Spielchen und Wettbewerben, kamen auch die Turmspringer zu ihrem Recht, wobei einige sich am 10m Turm auch ganz nach oben wagten.

„Jugend trainiert für Olympia…“
heißt der größte bundesweite Schulsportwettbewerb, an dem seit Jahrzehnten die Sandweierer Schule mit wechselnden Erfolgen teilnimmt. In diesem Jahr waren gleich 12 Schulmannschaften am Start!

Ob beim Badminton, wo man im RP-Finale einige Vereinsspieler in Verlegenheit brachte und gut mitspielt, beim Fußball als Kreissieger oder beim Handball, wo man gleich in 2 Altersklassen im Landesfinale Baden-Württemberg stand: Die Schüler zeigten sich als wahre Allround-Sportler und zeigten, dass auch eine kleine Schule mit motivierten Schülern viel bewegen kann.

Schön, dass mit Timo Hoppe und Jens Müller Schulsport-Mentoren teilweise zur Betreuung der jüngeren Teams eingesetzt waren und dabei selbst in allen Sportarten zu den Leistungsträgern gehörten!

Auch in diesem Jahr wurde als Projekt ein Grundschulturnier mit rund 20 Teams im Rahmen „Jugend trainiert...“, komplett von der 8. Klasse durchgeführt und geleitet. Dabei waren sie als Kampfrichter, Schiedsrichter, Betreuer oder Turnierleitung im Einsatz und machten ihre Sache richtig gut.

Weitere Aktionstage
Im Rahmen des Projektes „Behindertensport macht Schule“, das in Kooperation mit dem Badischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband stattfand, konnten Grund- und Hauptschüler einen Vormittag lang Erfahrungen in für sie ganz neuen Sportbereichen sammeln. Verschiedene Sportarten aus dem Bereich Blindensport sowie Rollstuhlbasketball wurden in der Rheintalhalle vorgestellt und konnten von den Schülerinnen und Schülern auch praktisch ausprobiert werden.

In Zusammenarbeit mit dem Turnverein Sandweier beteiligten sich die Zweitklässler am landesweiten Handball-Aktionstag „Lauf dich frei! Ich spiel’ dich an.“ Beim Schnuppertennis im Sommer machten die Grundschüler unter fachkundiger Anleitung von Vereinstrainern erste Bekanntschaft mit dem Tennisschläger.

Leichtathletik
Die Bundesjugendspiele der Leichtathletik gehören immer noch zum Standard-Programm der 2. bis 9. Klasse im schulsportlichen Leben. Auch in diesem Jahr wurden gleich 46 Ehrenurkunden und über 50 Siegerurkunden erkämpft.

Dabei zeigen sich als Top-Leichtathleten/innen in diesem Jahr:
Jungs: Ilja Kurakow, (9), Ferdinand Suchanek (3b), Nick Kurakow (6)
Mädels: Anna Kuypers (4a), Victoria Thomas (4a), Vanessa Ruf (5)

Als gelungenes Sportprojekt zum Abschluss der 9. Klasse waren schließlich im Juli die knapp 20 Schüler mit Klassenlehrerin Karin Peter und den Sportlehrkräften A. Manz und A. Hagel am Bodensee unterwegs. Mit einem Einführungskurs im Kanu am Bodensee, einigen Geschicklichkeitsaufgaben mit den Booten und der abschließenden Tour auf dem herrlich klaren Hochrhein mit munterer Strömung machte sich die Abschlussklasse selbst noch ein Abschiedsgeschenk.

Dank

Herzlich danken möchte ich wie immer allen, die auch in diesem Jahr die Arbeit der Schule fördernd begleitet haben.

Herzlich danke ich den Eltern mit dem Elternbeirat, den kooperierenden Vereinen TVS und MVS, unserem Ortsvorsteher sowie der Ortsverwaltung und allen, die uns auch in diesem Jahr hilfreich und unterstützend zur Seite standen.

Danken möchte ich an dieser Stelle erneut auch der Firma Louis, Haus-Garten-Betreuung, insbesondere natürlich Herrn Louis, der unseren schönen Blumenwall im Bereich der Hauptschule pflegt.

Danken möchte ich auch der Firma Gipser Frietsch, für die Bereitstellung des Preises des örtlichen Handwerks, der in diesem Jahr der Schülerin Katharina Buchholz durch Herrn Frietsch Junior übergeben wurde.

Wie immer gilt mein ganz besonderer Dank dem Förderverein und seinem Vorsitzenden Herrn Karl-Heinz Raster sowie der weiteren Vorstandschaft und den Mitgliedern.

Ich danke für den engagierten Einsatz zusammen mit dem Elternbeirat beim Schulfest.

Besonders möchte ich hier auch Frau Ulrike Claus für ihren Einsatz als Elternbeiratsvorsitzende in den vergangenen drei Schuljahren danken. Herzlichen Dank nochmals allen Unterstützern und Helfern!

Erneut stiftete der Verein den Preis des Fördervereins für besonderes schulisches Engagement, der in diesem Jahr aus der Hand von Herrn Karl-Heinz Raster ebenfalls an die Schülerin Katharina Buchholz aus Klasse 9 ging.

Auch organisierte der Förderverein zusammen mit dem Elternbeirat erneut eine vierzehntägige Ferienbetreuung. Über 20 Kinder konnten dieses Angebot wahrnehmen. Hier beteiligten sich auch wieder viele unserer örtliche Vereine mit attraktiven Angeboten für die Kinder. Ein herzliches Dankeschön auch an dieser Stelle.

Zum Schluss möchte ich erneut Wolfgang Peter danken; er betreut zusammen mit Josef Wettstein seit ihrem Erscheinen im Jahr 2001 die Internetpräsenz der Schule. Beide sorgen mit der liebevoll gepflegten Homepage für eine hervorragende Präsentation der Schule. Die Besucher der Website ( www.schule-sandweier.de ) können diese als Zugangsportal für alle schulischen Themen nutzen, da die Seite viele nützliche Informationen und Links bietet.
 

Herzlichen Dank!
Heinz Kappenberger, Rektor


Presseartikel 2010

Die Klasse 7 sammelte 648,70 Euro für die Erdbebenopfer in Haiti
Grundschulhandballturnier in der Rheintalhalle Sandweier
Umgestaltung des Hofes der Grundschule: Tausende Euros im Boden verbuddelt
Umgestaltung des Hofes der Grundschule: Mehr "Spielraum" für die Kinder
Schulmannschaft Sandweier beim Handball-Landesfinale
Behindertensport macht Schule
Klasse 9 wurde verabschiedet
Sozialarbeit an der Schule Sandweier wird ausgebaut
Große Freude über fiktive Arbeitsverträge
Feuerprobe für den Start ins Berufsleben
Grundschulchor singt beim Fest des Heimatvereins
Katharina Sauer ist an der Schule Sandweier als Sozialarbeiterin tätig

Inhalt | Aktuell | Schule | Leitung | Kollegium | Gremien
Schüler | Angebote | Termine | Kernzeitenbetreuung | Schulpartnerschaft | Hilfe
Förderverein | Sandweier | Schulen BB | Links | Gästebuch