Jahresrückblick 2007

Zahlen und Fakten

Im Spätjahr 2006 befanden sich an unserer Schule 256 Schülerinnen und Schüler. In 8 Grundschulklassen waren dies 164 und in 5 Hauptschulklassen 92 Schüler. Die durchschnittliche Klassengröße betrug somit in der Grundschule 22,5 Schüler und in der Hauptschule 18,4 Schüler je Klasse.

Diese Schüler wurden von 21 Lehrerinnen und Lehrern (Vollzeit- und Teilzeitlehrkräfte) unterrichtet. Unter diesen befanden sich eine kirchliche Lehrkraft und zwei Lehramtsanwärterinnen.

Mit Beginn des Schuljahres 2007-08 wurden erstmals auch Schüler aus Baden-Oos aufgenommen. Jeweils die Hälfte der Schüler aus der Klasse 5 und der Klasse 8 der Ooser Schule wurden in die entsprechenden Klassen unserer Hauptschule aufgenommen. Die jeweils andere Hälfte besucht seither die Nachbarschule in Haueneberstein. Im nächsten Jahr erwarten wir dann noch die Hälfte der Schüler der künftigen Klassen 5 und 8 der Ooser Schule. Die schrittweise Schließung der Hauptschule Oos war eine für den Erhalt des Hauptschulstandorts Sandweier wichtige politische Entscheidung.

Es führte auch dazu, dass das schulische Angebot um eine Mittagsbetreuung für die Hauptschüler erweitert wurde. Die Schüler haben jetzt die Möglichkeit ein gutes und preiswertes Mittagsmahl (3.-€) in der Schule einzunehmen und können danach die Hausaufgabenbetreuung besuchen. Um 14.30 Uhr findet dann der Nachmittagsunterricht statt bzw. endet die Betreuungszeit an der Schule. Aktuell nehmen 15 Schüler dieses Angebot wahr.

Möglich ist diese Betreuung unter anderem auch deshalb, weil freiwerdende Lehrerstunden aus Oos teilweise in Sandweier eingesetzt werden können. Diese Maßnahme ist aber nur befristeter Natur, so dass künftig eine andere personelle Ressource gefunden werden muss, wenn dieses Angebot aufrecht erhalten werden soll und, was zu wünschen wäre, ausgebaut werden soll.



Änderungen im Kollegium

Die Lehramtsanwärterin Frau Miriam Ochs hat ihre Ausbildung erfolgreich beendet und verließ das Kollegium. Neu in das Kollegium aufgenommen wurde Herr Peter Wörner von der Hauptschule Baden-Oos. Die Lehramtsanwärterinnen Frau Rauber und Frau Volkert setzen ihre Ausbildung im Rahmen des Referendariats an unserer Schule fort.



Schulausstattung

Aufgrund der Umsetzung der Brandschutzrichtlinien wurden kostenintensive bauliche Maßnahmen in und an der Schule notwendig.
Das alte Schulgebäude mit den Grundschulklassen und der Kernzeitenbetreuung wurde durch eine außen angebrachte Rettungstreppe ergänzt. Im Gebäude selbst wurden die einzelnen Gänge durch Rauchschutztüren zusätzlich gesichert. In allen Schulgebäuden wurden Feuer- und Rauchmelder und weitere Alarmeinrichtungen installiert.
Am Grundschulgebäude wurden auch wesentliche Teile der Fassade erneuert und mit einem Wärmeschutz versehen.
Ebenfalls in diesem Jahr konnte das schulische Datennetzwerk, das von Josef Wettstein betreut wird, in Betrieb genommen werden. In jedem Klassenzimmer und jedem Fachraum gibt es jetzt eine Computerecke mit vier Rechnern. Diese sind ebenso wie die Computer im Informatikfachraum an einem zentralen Server angebunden. Dieser Server regelt den internen Datenverkehr und ist über eine gesicherte Verbindung mit dem Internet verbunden. Dies erlaubt ganz neue Möglichkeiten des unterrichtlichen Arbeitens.
Erreicht wurde dies durch einen großen finanziellen Kraftakt der Stadt Baden-Baden und die tatkräftige Unterstützung des Fördervereins, der eine große Spende der Firma Grenke Leasing (40 Personalcomputer samt Bildschirme) der Schule zukommen ließ.
An dieser Stelle bedankt sich die Schule bei beiden ganz herzlich für das großartige Engagement für unsere Schülerinnen und Schüler.



Besetzung der schulischen Gremien

Zur Vorsitzenden des Elternbeirates wurde Frau Ulrike Claus gewählt, Frau Marion Herr wurde als Stellvertreterin bestätigt; neu gewählt wurde Frau Danielle Lang als Schriftführerin.
Sie vertreten die Elternschaft auch in der Schulkonferenz.
Der Schülerrat wählte aus seiner Mitte Miriam Stabenau (Kl. 9) und Scarlett Mai (Kl. 8) zu Schülersprecherinnen, die sich gegenseitig vertreten. Beide vertreten die Schülerinteressen zusammen mit Katharina Buchholz (Kl. 7) auch in der Schulkonferenz. Als Verbindungslehrerin wurde erneut Karin Peter gewählt.
Mitglieder in der Schulkonferenz, deren Vorsitz der Schulleiter Heinz Kappenberger inne hat, sind folgende Lehrkräfte: Karin Peter, Rike Schira, Josef Wettstein, Friedlinde Schneider, Annemarie Rheinschmidt und Erwin Droll.



Schulsportlicher Jahresrückblick 2007

Wie schon in den vergangenen Jahren, kann die GHS Sandweier auch im abgelaufenen Jahr auf eine ganze Reihe von außerunterrichtlichen Sportaktivitäten zurückblicken. Dies tun wir nach wie vor mit Stolz, da es für eine kleine Grund – und Hauptschule wirklich außergewöhnlich ist und ohne das große Engagement aller Sportkollegen/innen nicht möglich wäre.

Unsere Sportprojekte:

Radfahren - Sportabzeichen
Einmal mehr galt es in den zurückliegenden Herbstwochen für die Schüler/innen bei herrlichem Spätsommerwetter auf das Rad zu steigen, um das traditionelle „Radrennen“ der Hauptschule mitzufahren. Ursprünglich als Bestandteil des „Deutschen Schülersportabzeichens“ eingeführt, gehört dies schon zum festen Bestandteil des Jahreskalenders. Wenn auch anfänglich mit etwas Murren stellten sich die Jungs und auch einige Mädchen der 20 km- Strecke und hatten dabei dann überraschend viel Spaß – trotz anstrengenden Windverhältnissen. Mit großem Abstand sicherte sich Ante Milisic einen klaren Sieg in hervorragenden 40,02 Minuten. Bei den Mädchen war Eileen Bandleon Siegerin beim Radfahren über die- selbe Strecke.

Kanufahren
Angesichts eines knappen Terminkalenders zum Schuljahresende konnten die Neuntklässler im vergangenen Jahr nur zwei Tage die Kunst des Kanufahrens erlernen, bzw. genießen. Dennoch hatten die beteiligten Lehrkräfte Heidi Fay und Arnold Manz ein gefülltes und abwechslungsreiches Programm am Bodensee und Hochrhein zusammengestellt. Da der Sommer im vergangenen Jahr öfter mal Pause machte, waren die Wetterbedingungen nicht gerade ideal. So musste die Zeltübernachtung gestrichen werden. In der wunderschön gelegenen Jugendherberge Stein a. Rhein durften alle Beteiligten aber wenigstens trocken übernachten. Die Hochrheinfahrt am zweiten Tag entschädigte schließlich für alle Wetterkapriolen.

Schwimmsporttag
Wie so viele Sommertage fiel leider erstmals unser obligatorischer Schwimmsporttag buchstäblich „ins Wasser“. Schade ! Wir werden im kommenden Jahr dennoch wieder einen neuen Versuch starten...

Wintersporttag
Auch hier blieb es angesichts fehlenden Schnees bei dem Versuch, erneut an den Hängen oder der Eisbahn der Schwarzwaldhochstraße mit Rodeln, Ski bzw. Schlittschuhen aktiv zu werden. Als kleine Entschädigung tummelten sich die Hauptschüler dann wenigstens einen Tag in der Eislaufhalle am Baden-Airport in Hügelsheim. Mit vielen Spielen und Wettbewerben hatten die Schüler und Schülerinnen auch hier ihren Spaß.

Schulfußball
4 Schulmannschaften gingen im vergangenen WM-Jahr bei verschiedenen Wettbewerben ins Rennen – neben der Grundschul-Mannschaft gleich drei Teams der Hauptschule.
Dabei konnten die Ältesten sogar die Vorrunde gewinnen, verzichteten fairer Weise aber auf die Qualifikation, da sie einen älteren Spieler im Aufgebot hatten. Was Servet Akdil und Cem Selvi und ihr Team auf dem Fußballplatz in Bischweier zauberten, war dennoch beeindruckend. Ebenfalls bemerkenswert, dass die Spieler per Rad die Reise nach Bischweier auf sich nahmen...
Ebenfalls Vorrundensieger wurde das jüngste Team um Sidar Celik, Danny Besirovic, Hamit Ötztürk und dem überragenden Torhüter Jens Müller, die sich gegen Forbach und Gaggenau überraschend durchsetzen konnten, beim Bezirksfinale dann aber leider ausschieden.

Schulhandball
Einmal mehr war die GHS Sandweier Ausrichter der Handball-Stadtmeisterschaften, die drei Tage lang mit fast 500 Jungen und Mädchen in der Rheintalhalle ausgetragen wurden.
Gleich 5 Teams der Sandweierer Schule waren dabei ebenfalls im Einsatz (3 Jungs und 2 Mädchenmannschaften). Dabei konnten sich die Jungen im WK III/2 erneut für das Landesfinale der Hauptschulen qualifizieren, das seit zwei Jahren ebenfalls in Sandweier veranstaltet wird. Auch dies sicherlich eine Anerkennung für die langjährigen Akitivitäten in diesem Bereich.
Weiterhin wurde auch im vergangenen Jahr ein Grundschulturnier mit rund 20 Teams, im Rahmen „Jugend trainiert...“, komplett von der 8. Klasse durchgeführt und geleitet. Ob als Kampfrichter, Schiedsrichter, Betreuer oder Turnierleitung. Die Jungen und Mädchen um Miriam Stabenau machten ihre Sache wirklich einmal mehr sehr souverän.

Leichtathletik
Bei den traditionellen Bundesjugendspielen der Leichtathletik konnten sich zahlreiche Schüler und Schülerinnen eine Ehrenurkunde erkämpfen. Ganz vorne in der Schulwertung waren bei den Jungen Benjamin Ramaj (Kl.3b), Milad Motmaenfaal (6) und Marvin Walter (3b). Schulbeste insgesamt wurde aber ein Mädchen: Nadine Schneider schaffte mit 305 Überpunkten eine überragende Leistung, vor Louisa Göckle (4b) und Nina Kostic (4b).
Insgesamt konnten überraschend stolze 33 Ehrenurkunden verteilt werden!
Die besten Leichtathleten legten auch das Deutsche Schülersportabzeichen ab. In diesem Jahr: Erik Eisele (9), Fabian Weißbach (8), Jonas Walter (8), Denis Pittner (8), Sebastian Sporleder (7) und Milad Motmaenfaal (6).
Bei den Mädchen schafften dies Melanie Buchholz (9), Svenja Neu (9), Nadine Schneider (6), Stefanie Herrmann (7) und Eileen Bandleon (7).



Schullandheim Klasse 4a

Wir, die Klasse 4a, verbrachten vom 25. bis 28. Juni 2007 unseren Schullandheimaufenthalt in Villingen-Schwenningen. Begleitet haben uns unsere Klassenlehrerin Frau Gebhard und Frau Ochs. Unser eineinhalbtägiges Projekt „Natur bewegt" beinhaltete Strategiespiele. Am dritten Tag fuhren wir zum Bodensee. Zuerst besuchten wir die Insel Mainau, dann das Sea-Life in Konstanz,die Wallfahrtskirche Birnau, und die Pfahlbauten in Unteruhldingen. Gemeinsam haben wir ein paar schöne Tage verbracht, an die wir uns alle gerne erinnern.
Von Daniel Stolzer



Dank

Herzlich danken möchte ich wie immer allen, die auch in diesem Jahr die Arbeit der Schule fördernd begleitet haben.
Herzlich danke ich den Eltern mit dem Elternbeirat, den kooperierenden Vereinen TVS und MVS, unserem Ortsvorsteher sowie der Ortsverwaltung und allen, die uns auch in diesem Jahr hilfreich und unterstützend zur Seite standen.
Erstmals wurde aufgrund einer Anregung von Herrn Mirko Brenneisen der Jugendnachmittag des Musikvereins in der Aula der Schule gefeiert. Es war sehr schön, die angehenden Musiker bei ihren Vorträgen zu erleben. Auch die weiteren Fortschritte des Kooperationsprojekts Schülerkapelle unter der Leitung von Markus Heidt fanden verdiente Anerkennung.

Danken möchte ich an dieser Stelle erneut auch der Firma Louis, Haus-Garten-Betreuung, insbesondere natürlich Herrn Louis, der ohne großen Aufhebens unseren schönen Blumenwall in jeder Jahreszeit in Schuss hält.

Danken möchte ich auch der Firma Mühlfeit, Heizungs- und Klimatechnik, für die Bereitstellung des Preises des örtlichen Handwerks, der in diesem Jahr dem Schüler Erik Eisele durch Herrn Jörg Mühlfeit übergeben wurde.

Mein ganz besonderer Dank gilt dem Förderverein und seinem Vorsitzenden Herrn Karl-Heinz Raster sowie der weiteren Vorstandschaft und den Mitgliedern. Ohne das große Engagement der Mitglieder wären viele positive Entwicklungen sowohl was die materielle Ausstattung als auch die ideelle Unterstützung der Schule angeht, kaum möglich gewesen.

So war es nicht nur der große Einsatz zusammen mit dem Elternbeirat bei unseren diesjährigen Beitrag zum Erdepflerfest; auch die Idee und gelungene Umsetzung eines musischen Nachmittags in Regie des Fördervereins an der Schule waren großartig.

Erneut stiftete der Verein den Preis des Fördervereins für besonderes schulisches Engagement, der in diesem Jahr an Melanie Buchholz ging,.

Auch organisierte der Förderverein zusammen mit dem Elternbeirat zum zweiten Mal eine vierzehntägige Ferienbetreuung. Über 20 Kinder konnten dieses Angebot wahrnehmen. Hier beteiligten sich auch wieder viele örtliche Vereine mit attraktiven Angeboten für die Kinder. Ein herzliches Dankeschön auch an dieser Stelle.

Last but not least möchte ich einem im Stillen wirkenden Mitarbeiter der Schule danken: Wolfgang Peter betreut zusammen mit Josef Wettstein seit ihrem Erscheinen im Jahr 2001 die Internetpräsenz der Schule. Beide sorgen mit der liebevoll gepflegten Homepage für eine hervorragende Präsentation der Schule.

Herzlichen Dank!
Heinz Kappenberger, Rektor

 

Inhalt | Aktuell | Schule | Leitung | Kollegium | Gremien
Schüler | Angebote | Termine | Kernzeitenbetreuung | Schulpartnerschaft | Hilfe
Förderverein | Sandweier | Schulen BB | Links | Gästebuch