Unsere Sponsoren


Volksbank

Stadtsparkasse


Jahresrückblick 2004

Zahlen und Fakten

Im Spätjahr 2004 befanden sich an unserer Schule 265 Schülerinnen und Schüler. In acht Grundschulklassen waren dies 172 und in 5 Hauptschulklassen 93 Schüler. Die durchschnittliche Klassengröße betrug somit in der Grundschule 21,5 Schüler und in der Hauptschule 18,6 Schüler je Klasse.

Auf die ganze Schule bezogen betrug der Anteil der Aussiedlerkinder 6,8 % und der Anteil der Ausländerkinder 9,0 %.

Der Anteil katholischer Schüler betrug 57,3 %, der Anteil evangelischer Schüler 23,7 %.

4,5 % der Schüler waren muslimischen Glaubens und 18,8 % waren ohne oder anderer Konfessionszugehörigkeit.

Diese Schüler wurden ab dem neuen Schuljahr von 21 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Unter diesen befanden sich 1 kirchliche Lehrkraft und drei Lehramtsanwärterinnen.

Änderungen im Kollegium

Der Lehramtsanwärter Herr Christian Hauser hat seine Ausbildung erfolgreich beendet und verließ das Kollegium. Neu im Kollegium sind Frau Annemarie Rheinschmidt, die eine erste Klasse betreut, ebenso wie Frau Siglinde Gantner, die nach einem Jahr der Beurlaubung ihren Dienst wieder angetreten hat. Die drei Lehramtsanwärterinnen Frau Jana Obert, Frau Stefanie Bös und Frau Melanie Höll führen ihre Ausbildung im Rahmen des Referendariats an unserer Schule fort.

Frau Konrektorin Dr. Alexandra Scheffner hat die Schule verlassen und ist nun neue Schulleiterin der Grundschule Lichtental.

In den Ruhestand verabschiedet wurde Herr Gerhard Pfau, der sein gesamtes Lehrerleben an der Schule Sandweier gearbeitet hat.

Besetzung der schulischen Gremien

Zur Vorsitzenden des Elternbeirates wurde erneut Frau Silvia Raster gewählt, Frau Marion Herr als Stellvertreterin bestätigt; ebenso wie Frau Dorothee Vilgis als Schriftführerin.

Sie vertreten die Elternschaft auch in der Schulkonferenz.

Der Schülerrat wählte aus seiner Mitte Jürgen Isakaev (Kl. 9) zum Schülersprecher und als Stellvertreter Martin Buchholz (Kl. 9). In der Schulkonferenz werden die Schülerinteressen durch Jürgen Isakaev, Martin Buchholz und Jenny Ricke (alle Kl. 9) vertreten.

Als Verbindungslehrerin wurde erneut die Kollegin Karin Peter gewählt.

Mitglieder in der Schulkonferenz, deren Vorsitz der Schulleiter Heinz Kappenberger inne hat, sind folgende Lehrer/innen Frau Siglinde Gantner, Frau Karin Peter, Frau Reinhild Gebhard, Herr Josef Wettstein, Herr Harro Häfele und Frau Simone Emmerich.


Schulsportlicher Jahresrückblick 2004

Schon traditionell trägt der Schulsport der Sandweierer Schule zu den alljährlichen Höhepunkten vieler Schüler bei.

Auch das abgelaufene Jahr war wieder einmal gespickt mit zahlreichen Sportveranstaltungen, getragen von einem engagierten Kollegium, samt Schulleitung und mit Leben gefüllt durch viele sportbegeisterte Schüler.

Dass dabei auch die gute Kooperation mit den sporttreibenden Vereinen in Sandweier eine wichtige Grundlage darstellt, soll an dieser Stelle auch einmal mit einem herzlichen „Dankeschön“ Erwähnung finden.

Zu einigen herausragenden Punkten im Einzelnen:

Schulwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia..."

Getreu dem neu gestalteten Schulprofil, stellt die Teilnahme an Schulsportwettbewerben wie "Jugend trainiert für Olympia..." u. a., einen wesentlichen Bestandteil des Wettkampfsportes dar. So waren rund 15 Teams in den Sportarten Badminton, Handball, Gerätturnen und Fußball im Einsatz.

Dabei schlugen sich unsere Schüler/innen recht achtbar und konnten immerhin drei Mannschaften bis zum Oberschulamtsfinale, die Mädchen des Jahrgangs 90 und jünger, gar bis zum Landesfinale Baden Württemberg bringen.

Angesichts der sehr beschränkten Auswahlmöglichkeit einer kleinen Hauptschule wieder einmal ein herausragender Erfolg!

Sportabzeichen-Wettbewerb

Alljährlich nehmen die Sportlehrkräfte der Hauptschule, im Rahmen des Sportunterrichtes auch die Leistungen für das Deutsche Schülersportabzeichen ab.

Bestandteil dieses Mehrkampfes war auch 2004 das 20 km Radrennen der Klassen 8 und 9, das erfreulicherweise wieder einmal ganz ohne Stürze und wenigen technischen Pannen endete.

Nach 5 unterschiedlichen Disziplinen konnten sich die vielseitigsten Athleten/innen unter den Schülern Urkunden und Abzeichen erkämpfen, die wirklich nur den "Sport-Cracks" vorbehalten sind...

Im vergangenen Jahr schafften dies:
Valentin Thomas, Ralf Schäfer, Milan Gros, Stefanie Frietsch, Desiree Jehle, Anna Krzemien, Sophia Breuer, Lilia Eirich, Nathaly Hausmann und Anna Petukauskas.

Herzlichen Glückwunsch an alle Mädels und Jungs!

Bundesjugendspiele Leichtathletik

Erstmals auch mit den Zweitklässlern im Wettbewerb, wurde bei den Bundesjugendspielen die Rekordzahl von 35 Ehrenurkunden erreicht.

Dabei gingen folgende Schüler/innen als Schulbeste hervor:
Jungs: Patrick Schindler (3b), Johannes Henke (4a), Sandro Meinzer (4b)
Mädchen: Nadine Schneider (3a), Lilia Eirich (7), Sara Stein (3b)

Wintersporttag

Eine glückliche Hand bewiesen die Sportlehrkräfte, bei der Planung und Organisation des obligatorischen Wintersporttages im Januar dieses Jahres:

Traumhafte Bedingungen: Herrlicher Neuschnee und eine hartnäckig kämpfende Sonne ermöglichten einen tollen Wintertag auf der Schwarzwaldhochstraße. Mit der wunderschön gelegenen Natureisbahn Wiedenfelsen und der Rodelbahn am Hundseck, waren zwei Zielorte für die Schüler ausgemacht. Dass nicht nur Schüler/innen, sondern auch die begleitenden Lehrkräfte viel Spaß bei allerlei Spielen und Wettkämpfen hatten, unterstreicht wieder einmal das gute Klima der Schule.

Schwimmsporttag

In Ermangelung eines geregelten, sinnvollen Schwimmunterrichtes für unsere Hauptschüler, führt die Fachschaft Sport seit vielen Jahren einen Schwimmsporttag durch, um wenigstens einmal im Jahr den Schülern den Schwimmsport nahe zu bringen. Durch die hervorragenden Kontakte mit den Bediensteten des Steinbacher Freibades, können dabei ungestört die Schwimmleistungen abgenommen, aber auch vielfältige Spielangebote genutzt werden. Der abschließende Turmsprungwettbewerb bildete dabei einmal mehr den Höhepunkt, wobei so manche Mutprobe vom 10 m-Turm zu bestaunen war.

Unsere Schüler als Veranstalter...

Zum sportpädagogischen Konzept der Schule gehört seit Jahren nicht nur die eigene Teilnahme der Schüler/innen an Sportwettbewerben, sondern auch die Organisation und Mitwirkungen bei schulsportlichen Großereignissen.

So waren auch im vergangenen Jahr sehr engagierte Achtklässler die Garanten für ein Spieleturnier der Grundschulen unseres Schulamtsbezirkes mit rund 20 Mannschaften und 200 begeisterten Kindern. Souverän als Helfer, Betreuer oder Schiedsrichter sorgten die Jungs und Mädels für einen reibungslosen Ablauf.

Dieser erfreuliche Eindruck bestätigte sich dann auch bei der Unterstützung der Leichtathletik-Stadtmeisterschaften der Baden-Badener Grundschulen, ebenfalls eine Veranstaltung, die das Sportteam der Schule seit Jahren mitorganisiert.

Ohne unsere sportbegeisterten Grundschüler aus dem Blickfeld zu verlieren, dürfen wir mit unserer kleinen Hauptschule einfach auch ein wenig Stolz sein, "neue Tendenzen" in der Bildungs- und Erziehungslandschaft schon seit Jahren zu nutzen. Gerade die Sport- und Erlebnispädagogik als wichtiger Bestandteil unserer Schule, zeigt uns unheimlich viele positive Ansätze, dem viel zu schlechten Image von Hauptschule entgegenzuwirken.


Dank

Herzlich danken möchte ich wie immer allen, die auch in diesem Jahr die Arbeit der Schule fördernd begleitet haben.

Herzlich danke ich auch dem Vorstand und den Mitgliedern des Fördervereins, den Eltern mit dem Elternbeirat, den kooperierenden Vereinen TVS und MVS, unserem Ortsvorsteher sowie der Ortsverwaltung und allen, die uns auch in diesem Jahr hilfreich und unterstützend zur Seite standen.

Heinz Kappenberger, Rektor


Inhalt | Aktuell | Schule | Leitung | Kollegium | Gremien
Schüler | Angebote | Termine | Kernzeitenbetreuung | Schulpartnerschaft | Hilfe
Förderverein | Sandweier | Schulen BB | Links | Gästebuch