Unsere Sponsoren


Volksbank

Stadtsparkasse


Jahresrückblick 2000

Zahlen und Fakten
Im Spätjahr 2000 befanden sich an unserer Schule 277 Schülerinnen und Schüler. In 8 Grundschulklassen waren dies 173, und in 5 Hauptschulklassen 104 Schüler. Die durchschnittliche Klassengröße betrug somit in der Grundschule knapp 22 Schüler und in der Hauptschule knapp 21 Schüler je Klasse.
Auf die ganze Schule bezogen betrug der Anteil der Aussiedlerkinder 11,2 % und der Anteil der Ausländerkinder 7,9 %.
Der Anteil katholischer Schüler betrug 64,3 %, der Anteil evangelischer Schüler 22 %. 4,3 % der Schüler waren islamischen Glaubens und rund 9,4 % waren ohne Konfessionszugehörigkeit.
Diese Schüler wurden von 22 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Unter diesen befanden sich 3 kirchliche Lehrkräfte und zwei Lehramtsanwärterinnen.


Änderungen im Kollegium
Mit Beginn des Schuljahres übernahm Frau Wera Lang-Nold ihre neue Aufgabe als Schulleiterin der Albert Schweitzer – Schule in Muggensturm. Die Konrektorenstelle ist daher zur Zeit nicht besetzt. Frau Annerose Stiepak wechselte an die Carl Schurz – Schule in Rastatt. Die beiden Lehramtsanwärter Frau Sabine Hartl-Wehrle und Herr Martin Kovar haben ihre Ausbildung erfolgreich beendet und verließen ebenfalls das Kollegium.
Neu im Kollegium sind Frau Katharina Huber, Frau Annette Kräuter und Frau Corinna Pflüger sowie die beiden Lehramtsanwärterinnen Frau Silke Haselwander und Frau Nicole Königshofer. Im Austausch für Frau Huber, die den Musikunterricht in der Hauptschule Lichtental erteilt, kommt im entsprechenden Umfang Herr Udo Fischer von der dortigen Schule zu uns.
Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum konnte Frau Siglinde Gantner in diesem Jahr begehen.


Besetzung der schulischen Gremien
Zur Vorsitzenden des Elternbeirates wurde Frau Silvia Raster gewählt, Frau Claudia Ebert-Groth wurde als ihre Stellvertreterin bestimmt und Frau Bettina Schaum übernahm das Amt der Schriftführerin. Sie vertreten die Elternschaft auch in der Schulkonferenz.
Der Schülerrat wählte aus seiner Mitte Jessica Jehle zur Schülersprecherin und als Stellvertretung Nadja Kunetka; zusammen mit Maria Schmidt vertreten sie auch die Interessen der Schüler in der Schulkonferenz.
Als Verbindungslehrerin wurde erneut die Kollegin Karin Peter gewählt. Sie ist auch neben Josef Wettstein, Siglinde Gantner, Friedlinde Schneider, Gerhard Pfau und Annette Kräuter Mitglied in der Schulkonferenz, deren Vorsitz der Schulleiter Heinz Kappenberger inne hat.


Bemerkenswertes im Jahr 2000

„Schule On-Tour...“ Die Hauptschule auf neuen Wegen
Es gehört inzwischen fast schon zum Jahresprogramm aller Allgemeinbildenden Schulen, dass man einmal im Jahr einige Tage die starre Stundenplangestaltung aufreißt, um im Rahmen von Projekttagen Schüler/innen bestimmte Schwerpunkte in anderer Form nahe bringt. So auch bei der Grund- und Hauptschule in Sandweier, die ebenfalls seit einigen Jahren diese Tage durchführt.
Im Rahmen eines Pädagogischen Tages wurde in diesem Jahr die Idee geboren, mutig auch hierbei einmal neue Wege zu testen. Mit Zustimmung der Eltern wollte man für drei Tage einmal ganz weg von Schule – auch als Gebäude - und mietete sich komplett mit der gesamten Hauptschule (ca. 100 Schüler/innen) in der Jugendherberge Merzalben (Pfalz) ein.
Zusammen mit der SMV wurden in der Vorbereitungszeit die Inhalte und Themenbereiche abgesteckt, wobei sich ein sehr großer Bedarf an vielfältigen sportlichen Aktivitäten zeigte, bzw. das pragmatische Tun ganz oben anstand. Nachdem die beteiligten Lehrkräften im Vorfeld viel Neuland betraten, wurde der Mut über die drei Projekttage durchaus belohnt! Von Klasse 5 bis 9 zeigten sich fast alle Schüler/innen top motiviert und mit viel Begeisterung bei den verschiedenen Projekten:
Foto & Video AG, Burg-Besichtigungen und Wanderungen, Naturkundeprojekte, Bastel-AG’s, und viele Sport-AG’s wie Tennis, Inlinertouren, Tischtennis, Indiacca und Badminton.
Ganz Aktive fuhren mit den beiden Sportlehrkräften die jeweils 100 km Hin- und Rückfahrt mit dem Fahrrad.
Abgerundet wurde das Tagesprogramm durch freies Sportangebot, Nachtwanderung oder auch einem Grillabend für Alle, bei dem das Gemeinschaftsgefühl ganz besonders spürbar wurde.
Insgesamt kann man nur von einem gelungenen Experiment sprechen, bei dem sehr viel zwischenmenschliche Erlebnisse im positivsten Sinne zustande kamen. Sowohl unter den beteiligten Schüler/innen über die einzelnen Klassenstufen hinweg, als auch zwischen Schülern und Lehrern, was in einem bezeichnenden Kommentar eines Neuntklässlers zum Ausdruck kam: „Ich wusste überhaupt nicht, dass Lehrer auch so cool sein können...“


Projekttage in der Grundschule
In der Grundschule konnte zur gleichen Zeit ein bunter Strauß an Möglichkeiten für Kinder angeboten werden. Dank der engagierten Mitarbeit vieler Eltern und Vereine konnten folgende Projekte angeboten und durchgeführt werden:
Schach, Malen mit Window Colours, Erste Hilfe Kurs, Sportspiele drinnen und draußen, Theater, Altes Ägypten, Kochen, Textverarbeitung am Computer, Fahrzeugbau mit Fischertechnik, Brettspiele, Fahrradtouren, Basteln von Holzspielzeug, Leben der Indianer, Gipsfiguren gießen und anmalen, Seidenmalerei und Tiere auf dem Bauernhof.
Die Kinder waren bei diesen Projekten mit Begeisterung dabei und auch den beteiligten Lehrern, Eltern und Vereinsmitglieder hat die gemeinsame Arbeit viel Freude bereitet.

Projekt LIPSA im Rahmen Impulse für die Hauptschule
Schon im dritten Jahr wird an unserer Schule die Eingangsstufe der Hauptschule mit besonderer Aufmerksamkeit behandelt. Durch die Zuweisung zusätzlicher Stunden durch das Staatliche Schulamt wurde Raum und Möglichkeit geschaffen, in den Klassenstufen 5 und 6 auf die besonderen Bedürfnisse dieser Hauptschüler einzugehen.
LIPSA (das heißt Lern-, Interessen-, Persönlichkeitsentwickelnde Schülerangebote) knüpft an die individuellen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler an und will Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit steigern.
So haben zum Beispiel in diesem Jahr die Schüler der 5. Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Peter zusammen mit Frau Bayer ein schönes Projekt zu den Olympische Spielen in Sidney durchgeführt. Die bemerkenswert guten Ergebnisse wurden dann in der Aula der Schule für die anderen Klassen präsentiert und auch von Besuchern in der Schule mit Aufmerksamkeit honoriert.

Inhalt | Aktuell | Schule | Leitung | Kollegium | Schüler
Gremien | Termine | Förderverein | Sandweier | Archiv | Impressum | Datenschutz